Hallo, schön Dich zu sehen!

Ich bin Andrea Mörike.

Vermutlich fragst Du Dich, warum Du hier bist und wie ich Dir helfen kann?

Ich nehme an, Du bist hier gelandet, weil Du in einem Sozialunternehmen tätig bist und versuchst, Dir ein „Ja“ zu einem Vorhaben abzuholen, das für Eure gute Sache wichtig ist, wie zum Beispiel eine andere Organisation als Kunde, Partner oder Sponsor zu gewinnen oder ein Projekt genehmigt zu bekommen.

Dein Fokus liegt im Alltag auf Deiner Kerntätigkeit: Deinem Engagement für eine gute Sache, zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems. Die meisten anderen Dinge, wie Deine Produkte, Dienstleistungen, Projekte oder Lösungen zu verkaufen, neuen Kunden und Partner zu akquirieren, sind nicht unbedingt Deine Kernkompetenz, sondern werden von Dir eher als unangenehm, zeitaufwändig und schwierig empfunden, vielleicht sogar als unethisch. Und dennoch ist es für Dein Social Business enorm wichtig, erfolgreich in der Akquise zu sein. Oder vielleicht macht es Dir ja sogar Spaß, aber Du hast noch nicht so viel Erfahrung, die Zusagen verzögern sich oder verlaufen im Nichts, obwohl Du doch bereits viel Zeit und Mühe in ein Akquiseprojekt investiert hast.

Hier komme ich ins Spiel.

Das „Akquise-für-die-gute-Sache-Programm“ ist eine erprobte und erfolgreiche Vorgehensweise, die speziell Sozialunternehmen dabei hilft, ihr Social Business auf- und auszubauen und dabei gleichzeitig Umsatz und Wirkung zu skalieren.

Du kannst dir meine Unterstützung wie eine Art Katalysator Deines bestehenden oder entstehenden Social Businesses vorstellen. Es sind schon alle notwendigen Potentiale vorhanden: Eure gute Idee, Euer Ansatz zur Problemlösung, der Mehrwert für die Gesellschaft, für Deine Kunden und Co-Creation Partner. Damit Du all dieses Potential auch auf die Strasse bringst und Dir gezielt „Ja“s zu Projekten, Aufträgen oder Investments abholst, werden wir gemeinsam einen strukturierten Akquise-Prozess durchlaufen. Ich gebe dir einen Plan an die Hand und begleite dich als Mentor und Trainer auf Deiner Reise zu einem auch finanziell erfolgreichen unabhängigen Sozialunternehmen.

Was bringt Dir das?

Erleichterung.

Du gewinnst mittelfristig ein vielfaches mehr an Zeit als Du kurzfristig in 8 Wochen investierst, steigerst das Einkommen Deiner Organisation und kannst wieder besser schlafen. Ausserdem lässt Du Duch hoffentlich von mir anstecken und gewinnst Freude an der Akquise an sich dazu oder siehst diese nicht mehr als unangenehme oder gar unethische Tätigkeit.

Warum kann ich Dir helfen?

Die Kurzversion lautet: Weil meine 20 Jahre Erfahrung mit Akquise von Kunden- und Partnerorganisationen sowie Investoren und mein Hintergrund als Unternehmerin kombiniert mit meinem persönlichem Treiber, zum Guten auf der Welt beizutragen genau die richtigen Voraussetzungen sind, um Dein Social Business nachhaltig voranzubringen!

Hier kommt die Langversion: Geboren und aufgewachsen in Tübingen in einer Unternehmerfamilie habe ich in Florenz Internationale Politikwissenschaften studiert, um anschliessend die Welt zu retten – so zumindest mein brennender Wunsch, der während der anschliessenden 20 Jahre in der IT Branche zu viel ehrenamtlichem Engagement (u.a. bei Amnesty International und OSZE) geführt hat. Nach dem Studium bin ich als Quereinsteiger in der IT Branche gelandet und habe dort nach sieben Jahren erfolgreicher B2B Sales-Karriere eine eigene Open Source Software Firma mitgegründet. Eine Open Source Firma, die Gutes tut: kostenlos großartige und offene Software allen Menschen dieser Welt zur Verfügung stellen! Und dabei mit Wartung & Support den notwendigen Umsatz macht. Während dieser 10 Jahre Open Source Welt habe ich schon früh agile Methoden kennegelernt sowie eine Unternehmenskultur gelebt, die Jim Whitehurst in seinem Buch „Open Organization“ sehr gut beschreibt: eine offene Organisation, in der nicht Hierarchien sonder der nachhaltige Wertbeitrag den Einfluss auf Entscheidungen bestimmen.

Dann habe ich 2017 während eines Sabbatjahrs die Organisation Ashoka kennengelernt und am Ashoka Visionary Programm teilgenommen und war total begeistert! Obwohl ich aus einer modernen Branche kam und selbst Unternehmerin war, habe ich so unglaublich viel dazugelernt und so tolle Ashoka Fellows kennegelernt! Mehr noch, es war genau meine Welt: Unternehmertum & Weltretten verbinden!!! Sofort fiel die Entscheidung: ab jetzt möchte ich mit all dem, was ich gelernt habe (und dazu an Enthusiasmus, Pragmatismus und der Gabe, klar zu strukturieren, mitbringe), nur noch Sozialunternehmen unterstützen!

Genau das mache ich seither. In biete meine Beratungsleisstungen in einer einer Mischung aus pro bono und bezahlten Dienstleistungen an, so daß ich insgesamt davon leben kann. Wir reduzieren ab 2020 konsequenterweise unserer Lebenshaltungskosten und ziehen vom teuren München auf das wesentlich billigere Land, von wo aus ich mein Wissen auch per Internet mit meinen Kunden teilen kann.

Daß ich nicht nur im Akquise-für-die-Gute-Sache- Implementierungsprogramm den passenden pragmatischen Ansatz und viel Erfahrung mitbringe, bezeugen meine Referenzkunden, deren Zitate Du auf der Startseite im unteren Bereich findest.

Genug der Antworten…

… auf einige der W-Fragen, die übrigens bei der Akquise die wichtigsten Fragen in der Eröffnungs- und während der Qualifizierungsphase sind – wusstest Du das? Weisst Du auch, wie man allein durch Fragen ein komplettes Gespräch führen kann? Das und noch mehr lernst Du im kostenlosen Onlineworkshop!